Reinhold Wolf

Die Hitler-Chronik 1889-1945

Daten - Zahlen - Fakten

Knapp, aber präzise wird in dem Kalendarium dargestellt, wo Hitler wann war, was der Grund seines Termins war, mit wem er wann konferiert hat. Der Verfasser hat vergessene Fakten sowie unbekannte Daten gesammelt und zu einer Einheit zusammengefügt. So ist ein fast vollständiges Mosaik von Hitlers Leben entstanden, das nur noch wenige „weiße Flecken“ aufweist.
Der Blick auf diese 56 Jahre im 19. und 20.Jahrhundert, eine einzigartige Zeitenwende, offenbart eine detaillierte Übersicht – nicht nur über Hitlers persönliches Leben, sondern auch über sein politisches Wirken sowie über  Entwicklungen  und Verwerfungen jener Epoche, die  er zweifellos geprägt hat.  
Diese Chronik bietet dem Leser einen zeitlich geordneten historischen Überblick, verzichtet darauf, Bezüge und Zusammenhänge aus heutiger Sicht herzustellen und enthält sich jeglicher Deutung und Wertung. So können sich historisch Interessierte  selbst ein Bild des damaligen Geschehens machen. Dieses Standardwerk zur Erforschung Hitlers und seiner Zeit möge dazu beitragen, dass jetzt und künftig ein kritischeres und nüchterneres Hitlerbild gezeichnet werden kann, damit sich eine zeitgemäße Betrachtung der Geschichte des 20. Jahrhunderts Bahn bricht.

432 Seiten mit ca. 50 Bildern und Dokumenten.Format 16 x 24 cm. Geb. mit Schutzumschlag - 29,80 €


[bestellen]

______________________________________________________________________________

Julius Schaub

In Hitlers Schatten

Erinnerungen und Aufzeichnungen des persönlichen Adjutanten und Vertrauten Hitlers - 1925-1945

Als NSDAP-Mitglied Nr. 81, SS-Mitglied Nr. 7 war Julius Schaub vom 1. Januar 1925 bis zum 25. April 1945 der wohl persönlichste Mitarbeiter und engste Vertraute Adolf Hitlers. Seine Aufzeichnungen, ergänzt mit einer Fülle teilweise unbekannter Fotos und Dokumente, sind eine historische Quelle seltener Qualität. Verfasst von einem unmittelbar Beteiligten, einem Geheimnis- und Wissensträger ersten Ranges, stellen Schaubs Erinnerungen an Hitler und seine Zeit einerseits eine Fülle von zeitgeschichtlichen Unwahrheiten und Legenden der etablierten Geschichtsschreibung richtig. Andererseits zeichnet dieser Zeitzeuge und Weggefährte Adolf Hitlers ein einfühlsames und um Wahrheit bemühtes Bild, das in seiner Anständigkeit bewegt und besticht.

384 S. mit zahlreichen Fotos und Dokumenten. Geb. mit SU - € 29,80

[bestellen]

______________________________________________________________________________

Lina Heydrich

Mein Leben mit Reinhard

Die persönliche Biographie - jetzt in 3. Auflage!

Am 27. Mai 1942 wurde Reinhard Heydrich , Chef des RSSH und Reichs-
protektor in der Resttschechei, von gedungenen tschechischen  Attentätern in Prag ermordet. Seine Frau veröffentlichte vor Jahrzehnten  ihre Erinnerungen. Jetzt hat Heydrichs Sohn eine sorgfältig edierte Neuausgabe besorgt. Heider Heydrich beschränkt sich vorrangig auf die Richtigstellung einiger Irrtümer und macht vieles verständlich, was bei der ersten Herausgabe zu erheblichen Irritationen führte. Lina Heydrichs vor allem persönliche Erinnerungen werfen ein völlig anderes Licht auf jenen Mann, der bis heute ebenso rätselhaft wie umstritten ist.

288 Seiten mit zahlr. Bildern. Geb. mit SU - 19,95 €

[bestellen]

______________________________________________________________________________

 

Peter Faber

Bismarcks Reichsgründung

Diplomatie und Staatskunst 1862-1871

Der Autor schildert in dieser brillanten Studie die entscheidenden acht Jahre Bismarcks von seinem Amtsantritt 1862 über die Einigungskriege bis zur Reichsgründung am 18. Januar 1871. Der spätere Reichskanzler musste sich gegen preußische, deutsche und europäische Widerstände durchsetzen, um zuerst die Aufrichtung einer preußischen Großmacht inmitten Europas und dann die Gründung eines deutschen Nationalstaates unter Berlins Führung  zu ermöglichen. Der Verfasser entwirft zudem ein faszinierendes Porträt dieses Staatsmannes, dessen Leistung bis in unsere Gegenwart Vorbildcharakter hat.

304 Seiten mit 24 farbigen Bildseiten und farbigem Vor-und Nachsatz. Geb. mit SU

19,90 €

[bestellen]

______________________________________________________________________________

Michael Epkenhans / Ulrich Lapenküper/ Andreas von Seggern

Otto von Bismarck

Aufbruch in die Moderne

Mit Interesse, Faszination und Respekt wird in diesem Buch Bismarck aus weitgehend unbekannten Blickwinkeln geschildert. Der Reichsgründer erscheint keineswegs mehr verstaubt, sondern als eine faszinierende  Persönlichkeit, die das junge Deutsche Reich geistig, politisch und wirtschaftlich nach vorne brachte. Damals hatte Deutschland Vorbildcharakter und Berlin zählte zu den bedeutendsten Metropolen der Welt.

164 Seiten. Großformat, durchgehend vierfarbig. Geb. - € 29,99

[bestellen]

______________________________________________________________________________

Dieter E. Kilian

FÜHRUNGSELITEN  

Generale und Admirale der Bundeswehr 1955-2015.

Politische und militärische Führung

Im Jubiläumsbuch zum 60. Bestehen der Bundeswehr wird die Geschichte der obersten Führungsebene   ebenso dokumentiert wie die entscheidenden Fragen der Truppe in den vergangenen sechs  Jahrzehnten abgehandelt werden.

680 Seiten. Großformat mit ca. 80 Abb. Grafiken und Übersichten. Quellennachweis. Umfangreiches Sach-und Personenregister - € 64,00

[bestellen]

______________________________________________________________________________

Gert Sudholt (Hg.)

Bismarck

Anekdoten, Aphorismen, Briefe und Dokumente

Mit einem einführenden Essay von Gustav Sichelschmidt.

Nach dem Zusammenbruch des von ihm 1871 gegründeten Reiches ist Bismarck in die Hände von Denkmalsdemonteuren gefallen, aus denen  das einstige Idol  ganzer Generationen entstellt hervorging.
Sein 200. Geburtstag bietet die naheliegende Gelegenheit diese außergewöhnliche Persönlichkeit der Deutungshoheit  etablierter Historiker  zu entreißen. Als »Eiserner Kanzler« schrieb er wie kaum ein Zweiter Geschichte.  Nach wie vor  fasziniert  das mit Abstand größte politische Genie, das die Deutschen nach den Befreiungskriegen hervor gebracht haben. Dieser Band unterstreicht die oft vergessene Tatsache, dass
Bismarck  zweifellos zu den wenigen charismatischen Persönlichkeiten zählt, die  Deutschland und Europa ihren Stempel aufdrückten.
Die in diesem Band zusammen getragenen Texte charakterisieren mehr als alle  Abhandlungen einen Mann und seine Epoche, der sich nicht nur souverän auf dem politischen Parkett zu bewegen verstand, sondern als  liebevoller Ehemann, geistreicher Causeur und erfolgreicher Staatsmann mit Weitblick dem Herzen der Deutschen  nahestand wie nur wenige.  Wer auch heute noch von der »guten alten Zeit« spricht, denkt  an das Zeitalter Bismarcks, an das in diesem Buch lebhaft erinnert wird.

160 Seiten mit zahlreichen Bildern, Karikaturen, Dokumenten. Gebunden (Festeinband) mit Schutzumschlag

18,00 €

[bestellen]

______________________________________________________________________________

 

Mehr als Worte...

Soldatenbiographien bekannter nationaler Autoren

Die hier vorgestellten und zu Wort kommenden Autoren von bekannten und wichtigen Werken der Nachkriegsliteratur sind allesamt Veteranen des Zweiten Weltkrieges. Berichte über ereignisreiche Jugendjahre im Heer, in der Luftwaffe, als Flakhelfer und in der Waffen-SS von Joachim Nolywaika, Erich Glagau, Udo Walendy und Herbert Schweiger.

168 Seiten, zahlreiche Bilder, Festeinband - € 18,80

[bestellen]

______________________________________________________________________________

19,95 €

Heinrich Hartmann

Luise

Preußens große Königin

Der Verfasser schildert in dieser glänzenden Biografie Leben und Leistung dieser bedeutenden Frau, die nicht zuletzt am Schicksal ihres besetzten Vaterlandes und fremdbestimmten Volkes zerbrach.

672 Seiten mit 10 Farbbildern

[bestellen]

______________________________________________________________________________

Bernhardt Radtke

Der Zentralrat der Juden in Deutschland

Eine politische Biographie

Der Zentralrat der Juden in Deutschland ist der Interessensverband der über 100 jüdischen Gemeinden mit etwa 110 Mitgliedern.  Der 1950 gegründete Dachverband verfügt über einen  besonderen Einfluss, wie die Fälle Philip Jenninger, Martin Walser, Martin Hohmann und Jürgen Möllemann  zeigen .Dieses spannende  und zugleich informative Sachbuch klärt über das Wirken des Zentralrates in Vergangenheit und Gegenwart auf, durchleuchtet seinen Einfluss und trennt Fakten von Fiktion.

288 Seiten mit zahlreichen Fotos. Geb. - € 19,95 

[bestellen]

______________________________________________________________________________

Mario Kandil

Bismarck

Der Aufstieg 1848-1871

In diesem stringenten Band wird der Aufstieg Bismarcks von der 48er Revolution bis zur Reichsgründung, gestützt auf zahlreiche  Fachbücher erzählt.   Vom scheinbar revolutionären  preußischen Junker zum Kanzler   des von ihm gegründeten Zweiten Deutschen Reiches war es ein steiniger Weg.

256 Seiten mit Bildern und Karten. Leinen mit SU

[bestellen]

______________________________________________________________________________

Fritz Darges

Im Inneren Kreis

Adjutant. Reisemarschall-Ritterkreuzträger

I

Er  war im inneren Kreis des Dritten Reiches der Mann für Spezialaufträge. Zunächst  Adjutant Martin Bormanns, dann  persönlicher Leibwächter Eva Brauns  auf ihrer  Italienreise. Schließlich  kämpfte er an viele Fronten  in der Waffen-SS-Division WIKING. Aufgrund seines selbstsicheren Auftretens und seiner  glänzenden Umgangsformen wurde er in Friedens-und Kriegszeiten immer wieder von höchster Stelle angefordert. Er erlebte Hitler sowohl auf dem Berghof, im Sonderzug des Reichskanzlers als auch in den Führerhauptquartieren. Der 2009 verstorbene Ritterkreuzträger   gibt in diesem stringenten Band  viel Antworten auf die Fragen nach dem "Wie" und dem "Warum". Seine Eindrücke  sind von besonderem historischem Wert.

112 Seiten mit zahlreichen unveröffentlichten Dokumenten und Fotos. Broschur 

14,95 €

[bestellen]

______________________________________________________________________________

19,95 €

Menno Aden

Deutsche Fürsten auf fremden Thronen

Das Netzwerk des Hochadels bis 1914

Deutschland mit seinen zahlreichen Königshäusern und regierenden Häusern hatte nicht nur Thronfolger, sondern vor allem auch Töchter, die  standesgemäß verheiratet wurden. Wenn aber regierende Geschlechter in Europa ausstarben oder Töchter die Erstgeborenen waren, suchte  man häufig im deutschen Hochadel nach geeigneten Nachfolgern  oder Prinzgemahlen. Eines der bekanntesten Beispiel in der Mitte des  19. Jahrhundert war die Ehe zwischen der englischen Königin Victoria und Prinz Albert aus dem Hause Sachsen-Coburg-Gotha.
Durch die zahlreichen Heiraten zwischen deutschen Prinzessinnen und Prinzen mit europäischen Herrschaftshäusern entwickelte sich im Laufe der Jahrzehnte  ein enges Netzwerk aus Vettern und Cousinen, Neffen und Nichten, Schwägerinnen und Schwagern. Diesem Netzwerk wurde gerade im Vorfeld des Ersten Weltkrieges eine besondere Bedeutung zugesprochen, insbesondere im Hinblick auf das englische, deutsche und russische  Herrscherhaus.
Im Sommer 1914 jedoch zeigte sich, dass diese Netzwerke der Monarchen brüchig geworden waren. Während der Briefwechsel zwischen Kaiser Wilhelm II. und seinem  Vetter Zar Nikolaus II. die verzweifelten  Friedensbemühungen  dokumentiert, waren die Regierungen der  Großmächte längst auf Kriegskurs. Mit den Kriegserklärungen am 1.August 1914 gingen in Europa nicht nur die Lichter aus, auch  die Welt der Monarchen, meist deutscher Abkunft, versippt und verschwägert, begann  zu zerbrechen. In diesem  spannenden, mit profunder Sachkenntnis  verfassten Buch  legt der Autor das Netzwerk des deutschen Hochadels  und seiner europäischen Verflechtungen offen, das nicht in der Lage war, Europas Weg in die Katastrophe zu verhindern.

256 Seiten mit zahlreichen Bildern, Klappenbroschur

[bestellen]

______________________________________________________________________________

22,80 €

Jacques Bénoit-Méchin

Zwischen Pétain und Hitler

Aus den Kriegserinnerungen 1940-1947

Der 1902 in Paris geborene Journalist interessierte sich schon in den 30er Jahren für Deutschland, Hitler und dessen politische Vorstellungen. Nach einer kurzen Kriegsgefangenschaft 1940 diente Benoist-Méchin unter Marschall Pétain in den Regierungen Laval und Darlan vor allem im Außenministerium in Vichy, u.a. als Staatssekretär. Er bemühte sich insbesondere 1941 engere Beziehungen zwischen dem besetzten Frankreich und dem Deutschen Reich herzustellen. Benoist-Méchin sah für Vichy eine Zukunft  in der Richtung eines »neuen Europa« unter deutscher Führung. Als französischer Patriot wollte er durch eine  Zusammenarbeit seinem Vaterland einen größeren Handlungsspielraum erarbeiten. Benoist-Mechin berichtet in diesen Kriegserinnerungen u.a. über einen Besuch mit Admiral Darlan  bei Hitler, über seine Begegnungen und Erfahrungen mit führenden Deutschen in jener für Frankreich äußerst schwierigen Zeit. Diese Aufzeichnungen sind ein  Zeugnis  einer bewegten Epoche aus erster Hand, die Benoist-Mechin als Handelnder nicht nur erlebt, sondern auch an führender Stelle mitgestaltet hat.
Nach der »Befreiung« 1944 wurde Benoist-Méchin verhaftet und 1947 wegen seiner Zusammenarbeit mit den  Deutschen zum Tode verurteilt. 1954 wurde er vom französischen Staatspräsidenten Auriol begnadigt.
Spannender kann erlebte Geschichte nicht geschrieben werden!

376 Seiten mit zahlreichen Bildern, gebunden (Festeinband) mit Schutzumschlag

[bestellen]

______________________________________________________________________________

Gustav Sichelschmidt

FRIDERICUS

Ein preußisches Lesebuch

Gustav Sichelschmidt  lässt  in diesem Band Fridricus Rex, Preußens großen König Revue passieren.  In einem glänzenden Essay porträtiert er  Friedrich den Großen .Dabei  benutzt er die Gelegenheit, die herausragende Gestalt eines der größten Deutschen wieder aus den Verliesen der Geschichte herauf  zu beschwören, und ihm jenen Platz einzuräumen, der er auch heute verdient.

Eine Fülle von Anekdoten, Geschichte und Gedichten ergänz mit prägnanten Zeichnungen von Adolph von Menzel runden diesen faszinierenden Band ab und machen ihn zu einem geistreichen preußischen Lesebuch.

192 Seiten mit vielen  Zeichnungen von Adolph von Menzel, gebunden (Festeinband)

16,80 €

[bestellen]

______________________________________________________________________________

29,80 €

 

Rudolf von Ribbentrop

Mein Vater Joachim von Ribbentrop

Erlebnisse und Erinnerungen

Der Verfasser entwirft ein anderes Bild der deutschen Außenpolitik der Jahre 1933 bis 1945 uns stützt sich dabei auch auf persönliche Erinnerungen an seinen Vater.

500 Seiten, Geb. mit zahlr. Abb.

[bestellen]

______________________________________________________________________________

19,95 €

Peter Faber

Wallenstein

Feldherr und Friedensstifter
Ein Visionär im Dreißigjährigen Krieg

Die Glaubenskämpfe zwischen Katholiken und Protestanten prägten  seit dem frühen 16. Jahrhundert  die europäische Politik und erreichten mit dem Prager Fenstersturz  1618 im Ausbruch des Dreißigjährigen Krieges ihren Höhepunkt. In diese Umbruchszeit wurde   Albrecht von Wallenstein als Sohn eines böhmischen  Adligen  hineingeboren. In knappen Strichen aber mit der ihm eigenen historischen  Sorgfalt   entwickelt   der Autor   vor dem  Leser diese  dramatische Epoche und stellt 

Leben und  Taten  dieser außergewöhnlichen  Persönlichkeit  in den Mittelpunkt. Eindrucksvoll  zeichnet er  den steilen Aufstieg  Wallensteins vom unbekannten  aber sehr vermögenden Landedelmann  zu einem der militärischen Führer  des Kaisers  nach.  Sowohl als genialer Feldherr als auch als mächtiger Landesherr  und  weitsichtiger Staatsmann hat  der Herzog von Friedland  das Schicksal des "Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation" in der dramatischen Epoche  bis 1634  entscheidend mitgestaltet.

Dem Autor ist es gelungen ein faszinierendes Bild der militärischen  Größe und der politischen   Tragik der  wohl bedeutendsten Gestalt des Dreißigjährigen Krieges  zu entwerfen  und damit der Person und dem Menschen Wallenstein auch für die Gegenwart  eine unerwartete  Aktualität zu verleihen.

 288 Seiten mit 70 farbigen und s/w-Fotos, Karten und Dokumenten. Geb. mit Schutzumschlag

[bestellen]

______________________________________________________________________________

19,95 €

Klaus Hornung

Scharnhorst

Soldat - Reformer - Staatsmann
Ein Lebens- und Zeitbild

Vor 200 Jahren starb Gerhard von Scharnhorst. In dieser faszinierenden  Biografie erzählt der Verfasser das  große Leben  und bedeutende Wirken  dieses außergewöhnlichen Reformers der am Wiederaufstieg Preußens nach der Katastrophe von Jena und Auerstedt 1806 entscheidenden Anteil hatte. In der Schnittphase  zwischen dem Untergang des friderizianischen Preußens   und seinem Wiederaufstieg  als moderner  Staat mit Vorbildfunktion wird Gerhard von Scharnhorst  eine der zentralen Gestalten  jener

Reformen, an deren Ende die Überwindung der französischen Vorherrschaft und die Neuordnung Europas standen. 

Der Politikwissenschaftler  hat hier ein   ungemein spannendes Porträt  dieses  bedeutenden preußischen  Soldaten und  Staatsmannes entworfen. Er stellt Scharnhorst  in den Mittelpunkt seiner Zeit  und entwirft ein mitreißendes  Bild   dieser  aufregenden  Epoche.

340 Seiten mit zahlreichen z.T. farbigen Bildern. Geb. mit Schutzumschlag

[bestellen]

______________________________________________________________________________

19,95 €

John V. Denson

Sie sagten Frieden und meinten Krieg

Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt

John V. Denson, Jurist und Bezirksrichter in den USA beschreibt in dieser Studien die menschenverachtenden Methoden, mit denen US-amerikanische Regierungen ihre Kriege seit 1846 als Feldzüge für Frieden, Freiheit Menschlichkeit und Demokratie deklariert und doch oft als Intrigenspiele inszeniert haben. Der Verfasser beschreitet historisch-politisches Neuland zur Geschichtsbetrachtung des 19. und 20.Jahrhunderts, wenn er die Diskrepanz zwischen dem ungleichen Geschwisterpaar Freiheit und Staatsmacht offenlegt. Die deutschsprachigen Leser, die inzwischen fast alle von der Alleinschuld der Deutschen an den zwei Weltkriegen des 20. Jahrhunderts überzeugt sind, werden sich an vielen Stellen dieses brisanten Buches die Augen reiben und Parallelen der gegenwärtigen US-Politik zu den historischen Ereignissen entdecken.

Hg. und übersetzt von Gerd Schultze-Rhonhof
256 Seiten. Geb. mit SU 

[bestellen]

______________________________________________________________________________