DEUTSCHE ANNALEN 2015

Jahrbuch des Nationalgeschehens.
Hg. von Dr. Gert Sudholt.

DEUTSCHE ANNALEN geben seit mehr als vier Jahrzehnten bleibende Orientierung. Die Autoren dieses beliebten Jahrbuchs erfassen wesentliche Zeitströmungen und nehmen ungeschützt zu den brennenden Gegenwartsfragen des Heute und des Gestern kritische Positionen ein. Die Verfasser dieses »Jahreskompasses« sind Querdenker, die die entscheidenden Tendenzen — meist gegen den Strom des vermeintlichen Zeitgeistes — aufbereitet und verarbeitet haben und daher bewusst »gegen den Strich« bürsten.

In der jetzt erscheinenden neuen Ausgabe sind führende Vertreter des nicht etablierten Lagers mit wichtigen aktuellen und historisch-politischen Beiträgen vertreten.

240 Seiten mit ca. 30 Bildern, gebunden (Festeinband)

19,95 €

[bestellen]

______________________________________________________________________________

 

Peter Faber

Bismarcks Reichsgründung

Diplomatie und Staatskunst 1862-1871

Der Autor schildert in dieser brillanten Studie die entscheidenden acht Jahre Bismarcks von seinem Amtsantritt 1862 über die Einigungskriege bis zur Reichsgründung am 18. Januar 1871. Der spätere Reichskanzler musste sich gegen preußische, deutsche und europäische Widerstände durchsetzen, um zuerst die Aufrichtung einer preußischen Großmacht inmitten Europas und dann die Gründung eines deutschen Nationalstaates unter Berlins Führung  zu ermöglichen. Der Verfasser entwirft zudem ein faszinierendes Porträt dieses Staatsmannes, dessen Leistung bis in unsere Gegenwart Vorbildcharakter hat.

304 Seiten mit 24 farbigen Bildseiten und farbigem Vor-und Nachsatz. Geb. mit SU

19,90 €

[bestellen]

______________________________________________________________________________

Hans Meiser

Ausgelöscht   

Der Untergang der Deutschen in Südostmitteleuropa 

In Südostmitteleuropa siedelten und kultivierten seit Jahrhunderten deutsche Volksgruppen. Donauschwaben, Zipser und Siebenbürger Sachsen. 1945 ereilte sie ein furchtbares Schicksal. Darüber berichtet diese bewegende Dokumentation.

368 S. mit Abbildungen. Geb.Leinen mit SU  - € 22,80

[bestellen]

 

______________________________________________________________________________

Gert Sudholt (Hg.)

Bismarck

Anekdoten, Aphorismen, Briefe und Dokumente

Mit einem einführenden Essay von Gustav Sichelschmidt.

Nach dem Zusammenbruch des von ihm 1871 gegründeten Reiches ist Bismarck in die Hände von Denkmalsdemonteuren gefallen, aus denen  das einstige Idol  ganzer Generationen entstellt hervorging.
Sein 200. Geburtstag bietet die naheliegende Gelegenheit diese außergewöhnliche Persönlichkeit der Deutungshoheit  etablierter Historiker  zu entreißen. Als »Eiserner Kanzler« schrieb er wie kaum ein Zweiter Geschichte.  Nach wie vor  fasziniert  das mit Abstand größte politische Genie, das die Deutschen nach den Befreiungskriegen hervor gebracht haben. Dieser Band unterstreicht die oft vergessene Tatsache, dass
Bismarck  zweifellos zu den wenigen charismatischen Persönlichkeiten zählt, die  Deutschland und Europa ihren Stempel aufdrückten.
Die in diesem Band zusammen getragenen Texte charakterisieren mehr als alle  Abhandlungen einen Mann und seine Epoche, der sich nicht nur souverän auf dem politischen Parkett zu bewegen verstand, sondern als  liebevoller Ehemann, geistreicher Causeur und erfolgreicher Staatsmann mit Weitblick dem Herzen der Deutschen  nahestand wie nur wenige.  Wer auch heute noch von der »guten alten Zeit« spricht, denkt  an das Zeitalter Bismarcks, an das in diesem Buch lebhaft erinnert wird.

160 Seiten mit zahlreichen Bildern, Karikaturen, Dokumenten. Gebunden (Festeinband) mit Schutzumschlag

18,00 €

[bestellen]

______________________________________________________________________________

Michael Epkenhans / Ulrich Lapenküper/ Andreas von Seggern

Otto von Bismarck

Aufbruch in die Moderne

Mit Interesse, Faszination und Respekt wird in diesem Buch Bismarck aus weitgehend unbekannten Blickwinkeln geschildert. Der Reichsgründer erscheint keineswegs mehr verstaubt, sondern als eine faszinierende  Persönlichkeit, die das junge Deutsche Reich geistig, politisch und wirtschaftlich nach vorne brachte. Damals hatte Deutschland Vorbildcharakter und Berlin zählte zu den bedeutendsten Metropolen der Welt.

164 Seiten. Großformat, durchgehend vierfarbig. Geb. - € 29,99

[bestellen]

______________________________________________________________________________

19,95 €

Andreas Vonderach

Völkerpsychologie

Was uns unterscheidet

Die Völkerpsychologie ist einer jener Wissenschaftszweige, die kein Renommee  haben, aber hinter den Kulissen ununterbrochen  auf ihre anwendbaren  Ergebnisse hinausgewertet werden. Sie macht die Verschiedenheit der Völker deutlich und steht daher im krassen Gegensatz zu  den  One-World –Theorien der neuen Weltbeglücker.  Der Historiker und Anthropologe Andreas Vonderach erschließt das Forschungsgebiet der >differenziellen Völkerpsychologie<,  beschreibt die charakterlichen  Eigenschaften der Völker und zeigt, was es mit derlei Stereotypen auf sich hat, wo sie greifen und warum sie bis heute wirksam sind. Eine wichtige Arbeit , gegen den  Strich  des Zeitgeistes gebürstet.

448 Seiten. Gebunden/Festeinband - € 29,00

[bestellen]

______________________________________________________________________________

19,95 €

Mario Kandil

Die Deutsche Erhebung 1812-1815

Die Befreiungskriege gegen die französische Fremdherrschaft Eine Gesamtdarstellung 

Eine packende Gesamtdarstellung des dramatischen Kampfes  der europäischen Völker gegen die Hegemonialbestrebungen  Napoleon I.

252 Seiten mit zahlreichen Farbbildern

Geb. mit SU - Sonderpreis € 9,80

[bestellen]

______________________________________________________________________________

19,95 €

Heinrich Hartmann

Luise

Preußens große Königin

Der Verfasser schildert in dieser glänzenden Biografie Leben und Leistung dieser bedeutenden Frau, die nicht zuletzt am Schicksal ihres besetzten Vaterlandes und fremdbestimmten Volkes zerbrach.

672 Seiten mit 10 Farbbildern

[bestellen]

______________________________________________________________________________

Mario Kandil

Bismarck

Der Aufstieg 1848-1871

In diesem stringenten Band wird der Aufstieg Bismarcks von der 48er Revolution bis zur Reichsgründung, gestützt auf zahlreiche  Fachbücher erzählt.   Vom scheinbar revolutionären  preußischen Junker zum Kanzler   des von ihm gegründeten Zweiten Deutschen Reiches war es ein steiniger Weg.

256 Seiten mit Bildern und Karten. Leinen mit SU

[bestellen]

______________________________________________________________________________

Gesellschaft für freie Publizistik (Hrsg.)

Mißbrauchte Geschichte

Deutschland ewig am Pranger?

Der vorliegende Band beinhaltet die Vorträge und Entschließungen des GFP- Jahreskongresses 2014.Aus dem Inhalt: Dr. A. Jebens:  Die Julikrise 1914.Die Hintergründe zum Kriegsausbruch – Generalleutnant a.D.  Dr. Franz Uhle-Wettler: Das anglo-amerikanische Denken  und die fragwürdigen Folgen für  uns -  James Bacque: Ein US-Offizier entschuldigt sich für die US-Army - Alfred Zips: Das Schicksal der Kriegsgefangenen des Zweiten Weltkrieges  - Generalmajor a.D.  Gerd Schultze -Rhonhof: (Preisträger  der Hutten-Medaille 2014): Das Geheimnis der weißen Blätter  und Görings angebliches Kriegsangebot an Polen 1935 – Ulrich Schwarze: Das Potsdamer Abkommen – Dr. Rolf Kosiek:  Geschichte als Notwendigkeit-Vom Wert der Überlieferung.

200 Seiten. Broschur - 12,80 €

[bestellen]

______________________________________________________________________________

Gert Sudholt

ANEKDOTEN

IM SPIEGEL DER ZEITEN

n dieser ansprechenden Sammlung sind über 200 Anekdoten aus der deutschen Geschichte zusammengefasst. Der Bogen spannt sich von Arminius dem Befreier bis zur Vereinigung der beiden deutschen Teilstaaten im Herbst 1990. Unbekanntes reiht sich an bekannte Begebenheiten. Längst vergessene Personen und Ereignisse werden wieder lebendig.Dieser stattliche, schöne  und unterhaltsam-anregende  Band lädt nicht nur zum Blättern ein, sondern verleitet den Leser, sich in die Geheimnisse der dahinter verborgenen Geschichte unseres Volkes zu vertiefen.Der Gleichklang von innerer Gestaltung  und äußerer Form, unterstrichen von einer Fülle markanter Rötelzeichnungen sowie der mitreißend-leichte Erzählton der einzelnen Anekdoten,verleihen diesem besonderen Band eine bleibende Note. Dem politischen Meinungsstreit entrückt, vermittelt dieser gediegen ausgestattete  Band ein dichtes  Bild  der  gesamten deutschen Geschichte und eignet sich insbesondere als Geschenkbuch, um Dank auszudrücken und Freude zu machen.

 144 S. mit zahlreichen Rötelzeichnungen Leinen mit Schutzumschlag.

16,80 €

[bestellen]

______________________________________________________________________________

19,80 €

A. E. Stremme

»Das andere Salz der Erde«

Antisemitismus und Zionismus - Eine historisch-politische Studie

Eines der erstaunlichsten Kulturvölker der Frühgeschichte und Antike, die Juden, wurde nach der Zerstörung seines Tempels durch die Römer in alle Herren Länder zerstreut. Goethe bezeichnete sie einmal als »das andere Salz der Erde«.

Ihr Schicksal über zwei Jahrtausende erzählt der Verfasser in dieser historisch-politischen Studie und deutet, warum das jüdische Element immer wieder zum Feindbild mutierte. Er erklärt damit den Antisemitismus. Aber er analysiert auch jene entscheidende Wende, die Theodor Herzl mit seiner Forderung nach einem Judenstaat vor über einem Jahrhundert einleitete. Der Zionismus und die Verwirklichung eines jüdischen Staates auf historischem Boden wurde das große Ziel des 20. Jahrhunderts — ungeachtet der Verfolgungen und Verwerfungen, denen das deutsche und europäische Judentum in dieser Epoche seiner Geschichte ausgesetzt war.

In ihrer seit 1948 bestehenden Staatlichkeit entwickelten sich Ideen, die nicht selten im Widerspruch zu den alten Traditionen und Überlieferungen stehen. Das trifft insbesondere auf die Juden zu, die sich als Volk über ihre Religion begreifen und immer noch auf ihre Erlösung durch einen jüdischen Messias warten.

284 Seiten, mehrere Abb., Broschur ISBN 978-3-8061-1237-5

[bestellen]

______________________________________________________________________________

Gustav Sichelschmidt

FRIDERICUS

Ein preußisches Lesebuch

Gustav Sichelschmidt  lässt  in diesem Band Fridricus Rex, Preußens großen König Revue passieren.  In einem glänzenden Essay porträtiert er  Friedrich den Großen .Dabei  benutzt er die Gelegenheit, die herausragende Gestalt eines der größten Deutschen wieder aus den Verliesen der Geschichte herauf  zu beschwören, und ihm jenen Platz einzuräumen, der er auch heute verdient.

Eine Fülle von Anekdoten, Geschichte und Gedichten ergänz mit prägnanten Zeichnungen von Adolph von Menzel runden diesen faszinierenden Band ab und machen ihn zu einem geistreichen preußischen Lesebuch.

192 Seiten mit vielen  Zeichnungen von Adolph von Menzel, gebunden (Festeinband)

16,80 €

[bestellen]

______________________________________________________________________________

19,95 €

Peter Faber

Wallenstein

Feldherr und Friedensstifter
Ein Visionär im Dreißigjährigen Krieg

Die Glaubenskämpfe zwischen Katholiken und Protestanten prägten  seit dem frühen 16. Jahrhundert  die europäische Politik und erreichten mit dem Prager Fenstersturz  1618 im Ausbruch des Dreißigjährigen Krieges ihren Höhepunkt. In diese Umbruchszeit wurde   Albrecht von Wallenstein als Sohn eines böhmischen  Adligen  hineingeboren. In knappen Strichen aber mit der ihm eigenen historischen  Sorgfalt   entwickelt   der Autor   vor dem  Leser diese  dramatische Epoche und stellt 

Leben und  Taten  dieser außergewöhnlichen  Persönlichkeit  in den Mittelpunkt. Eindrucksvoll  zeichnet er  den steilen Aufstieg  Wallensteins vom unbekannten  aber sehr vermögenden Landedelmann  zu einem der militärischen Führer  des Kaisers  nach.  Sowohl als genialer Feldherr als auch als mächtiger Landesherr  und  weitsichtiger Staatsmann hat  der Herzog von Friedland  das Schicksal des "Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation" in der dramatischen Epoche  bis 1634  entscheidend mitgestaltet.

Dem Autor ist es gelungen ein faszinierendes Bild der militärischen  Größe und der politischen   Tragik der  wohl bedeutendsten Gestalt des Dreißigjährigen Krieges  zu entwerfen  und damit der Person und dem Menschen Wallenstein auch für die Gegenwart  eine unerwartete  Aktualität zu verleihen.

 288 Seiten mit 70 farbigen und s/w-Fotos, Karten und Dokumenten. Geb. mit Schutzumschlag

[bestellen]

______________________________________________________________________________

19,95 €

Klaus Hornung

Scharnhorst

Soldat - Reformer - Staatsmann
Ein Lebens- und Zeitbild

Vor 200 Jahren starb Gerhard von Scharnhorst. In dieser faszinierenden  Biografie erzählt der Verfasser das  große Leben  und bedeutende Wirken  dieses außergewöhnlichen Reformers der am Wiederaufstieg Preußens nach der Katastrophe von Jena und Auerstedt 1806 entscheidenden Anteil hatte. In der Schnittphase  zwischen dem Untergang des friderizianischen Preußens   und seinem Wiederaufstieg  als moderner  Staat mit Vorbildfunktion wird Gerhard von Scharnhorst  eine der zentralen Gestalten  jener

Reformen, an deren Ende die Überwindung der französischen Vorherrschaft und die Neuordnung Europas standen. 

Der Politikwissenschaftler  hat hier ein   ungemein spannendes Porträt  dieses  bedeutenden preußischen  Soldaten und  Staatsmannes entworfen. Er stellt Scharnhorst  in den Mittelpunkt seiner Zeit  und entwirft ein mitreißendes  Bild   dieser  aufregenden  Epoche.

340 Seiten mit zahlreichen z.T. farbigen Bildern. Geb. mit Schutzumschlag

[bestellen]

______________________________________________________________________________

19,95 €

John V. Denson

Sie sagten Frieden und meinten Krieg

Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt

John V. Denson, Jurist und Bezirksrichter in den USA beschreibt in dieser Studien die menschenverachtenden Methoden, mit denen US-amerikanische Regierungen ihre Kriege seit 1846 als Feldzüge für Frieden, Freiheit Menschlichkeit und Demokratie deklariert und doch oft als Intrigenspiele inszeniert haben. Der Verfasser beschreitet historisch-politisches Neuland zur Geschichtsbetrachtung des 19. und 20.Jahrhunderts, wenn er die Diskrepanz zwischen dem ungleichen Geschwisterpaar Freiheit und Staatsmacht offenlegt. Die deutschsprachigen Leser, die inzwischen fast alle von der Alleinschuld der Deutschen an den zwei Weltkriegen des 20. Jahrhunderts überzeugt sind, werden sich an vielen Stellen dieses brisanten Buches die Augen reiben und Parallelen der gegenwärtigen US-Politik zu den historischen Ereignissen entdecken.

Hg. und übersetzt von Gerd Schultze-Rhonhof
256 Seiten. Geb. mit SU 

[bestellen]

______________________________________________________________________________

 

19,95 €

Gert Sudholt

GESCHICHTE VERPFLICHTET

60 Jahre Druffel-Verlag

In diesem Rückblick erinnert der Verleger an zahlreiche Begegnungen der besonderen Art mit Persönlichkeiten, die in ihrer Zeit in das Rad der Geschichte gegriffen haben. Sie geben diesem Band einen besonderen Reiz und eine eindringliche Authentizität. So werden mit diesen Erinnerungen nicht nur zahlreiche Kapitel einer bewegten Verlagsgeschichte aufgeblättert. Diese interessante Rückschau wirft ein bezeichnendes Licht auf den geistigen Zustand der Bundesrepublik und offenbart auch Anspruch und Wirklichkeit der tatsächlichen kulturellen und geistigen Freiheit.

192 Seiten / 57 Bilder, 14,5 x 22 Geb.mit SU, ISBN: 978-3-8061 1230 0

[bestellen]

______________________________________________________________________________